Sportmedizin

Die Basis für eine systematische Leistungssteigerung und Gesunderhaltung ohne Über- und Unterforderung liegt  darin,  seinen Körper genau zu kennen  um zu wissen, was und welche Trainingsbelastung man ihm zumuten kann!

Die sportmedizinische Leistungsdiagnostik gibt Aufschluß über den aktuellen Gesundheitszustand und die maximale Ausdauerleistungsfähigkeit. Zusätzlich wird mittels Laktatkurve und Herffrequenzverhalten die indviduellen Trainingsbereiche ermittelt, womit das Training optimal gestaltet werden kann.

Mittels Muskefunktionstest, Koordinationsüberprüfungen und einer orthopädischen Basisuntersuchung wird der Bewegungsapparat durchgecheckt und Trainingsempfehlungen abgegeben. So können Überlastungen vermieden und eventuellen Verletzungen vorgebeugt werden.

Zur Werkzeugleiste springen