Stressmanagement

Stress bezeichnet zum einen durch spezifische äußere Reize (Stressoren) hervorgerufene psychische und physische Reaktionen bei Lebewesen, die zur Bewältigung besonderer Anforderungen befähigen, und zum anderen die dadurch entstehende körperliche und geistige Belastung. (Wikipedia)

Wichtig ist, dass die Balance zwischen Stress und den persönlichen Erholungsphasen in einem guten stabilen Zustand ist. Die Stabilität dieser Balance hängt von den Stressreizen und der individuellen Stresstoleranz ab.

Nervosität, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Angstzustände, Tinnitus und Schwindel, hoher Blutdruck, Herzrhythmusstörungen, Hautreaktionen – all diese Symptome können durch zu viel Stress ausgelöst werden.

Dieses Ungleichgewicht im vegetativen Nervensystem kann Krankheiten auslösen und sogarbis zum Kollaps/Burnout führen.

Eine exakte Messung auf Basis der Herzratenvariabilität (HRV-Messung) kann sowohl den aktuellen Stressindex als auch das Stressrisiko ermittelt und bildet so die Basis für eine effektive Behandlung und Einleitung der Vorsorgemaßnahmen.

Leistungsangebot:

  • Ruhe-EKG und Anamnese
  • Kurzzeit HRV und RSA (Stressaustestung und Risikoanalyse)
  • Analyse der persönlichen Stresssituation, Erkennen von Risikofaktoren
  • Einzelmaßnahmen zur Stressreduktion
  • Kurzeinführung ins Biofeedbacktraining

Kosten: € 60